Komposter

Informationen

Komposter

Thermo-Komposter und Kompostierungsmittel
Alles, was im Garten an Abfall anfällt, kann kompostiert werden: Laub, welke Blumen, Kohlstrünke, Erbsenstroh, Gemüsereste, Heckenschnitt, Unkraut außer Wurzelunkräutern, Rasenschnitt, Äste und Zweige. Auch die organischen Küchenabfälle gehören dazu. Diese sollten schon in der Küche vom übrigen Haushaltsmüll getrennt gesammelt werden.
Reifer, vererdeter Kompost hat nur einen geringen Düngewert, ist jedoch als Erde für Aussaaten und junge Setzlinge gut geeignet.
Mulch- bzw. Schnellkompost ist bereits nach 8 bis 10 Wochen anwendungsfertig und zur Bodenbedeckung und Nährstoffversorgung der Pflanzen verwendbar. Dieser Schnellkompost ist krümelig und dunkelbraun gefärbt, relativ nährstoffreich.
Den Schnellkompost aus Gartenabfällen erzeugen Sie einfach und unkompliziert mit einem Thermokomposter und den Einsatz von Mikroorganismen aus Radivit.
Haben Sie mehr Küchenabfälle als Gartenabfälle als Kompostgut, setzen Sie anstelle von Radivit die Kompostwürmer ein. Die Kompostwürmer (Eisenia foetida) fressen und zerkleinern praktisch alle weichen, organischen Küchen- und Gartenabfälle. Besondere Leckerbissen sind Kaffeesatz mit Filtertüte, Lauchabfälle und Zwiebelschalen.

Komposter 

Zeige 1 - 3 von 3 Artikeln
Zeige 1 - 3 von 3 Artikeln