Spruzit SchädlingsSpray

Informationen

Spruzit SchädlingsSpray

Spruzit SchädlingsSpray gegen saugende und beißende Insekten an Zierpflanzen in Zimmern, Büroräumen, Balkonen, im Gewächshaus und im Freiland sowie an Gemüse und Obst im Freiland.

  • 0,05 g/l Pyrethrine, entspricht 0,2 g/l Natur-Pyrethrum; 8,25 g/l Rapsöl
  • anwendungsfertiges Spray zur Bekämpfung von Blattläusen, Spinnmilben, Weißen Fliegen, Thripsen, Schild-, Woll- und Schmierläusen, Zikaden und Sitkafichtenläusen
  • einsetzbar an Zierpflanzen in Zimmern, Büroräumen, Balkonen, im Gewächshaus und im Freiland sowie an Gemüse und Obst im Freiland
  • Nebenwirkung gegen beißende Insekten wie Raupen, Buchsbaumzünsler, Käfer und Blattwespenlarven
  • bekämpft sowohl die ausgewachsenen Insekten, als auch deren Larven und Eier
  • kombiniert gute Pflanzenverträglichkeit mit schönem Blattglanz-Effekt
  • nicht bienengefährlich#
  • Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig
  • mit Druckluft – ohne Treibgas – kein Gefahrensymbol!

Spruzit® SchädlingsSpray ist anwendungsfertig. Vor Gebrauch gut schütteln! Optimale Wirkung, wenn die Pflanzen gründlich, auch die Blattunterseiten, tropfnass gespritzt werden. Anwendung bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome oder Schadorganismen. Anwendung im Freiland in den frühen Morgenstunden oder späten Abendstunden vornehmen, da die Wirksamkeit bei niedrigen Temperaturen am besten ist.
 Wiederholung der Spritzung
Gegen Blattläuse, Thripse, Spinnmilben, Zikaden und Blattwanzen: 2 Behandlungen im Abstand von 7 Tagen
Gegen Woll- und Schmierläuse und weiße Fliegen: 3 Behandlungen im Abstand von 3 Tagen. Max. 8 Anwendungen

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produkinformationen lesen.
* NB 6641: Nicht bienengefährlich (B4)

Spruzit SchädlingsSpray 

Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln
Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln